Guestbook

Rolf Oesterwalbesloh

am 19. October 2014 um 10:29 Uhr

Wieder keine Abfahrt von Paderborn oder Bielefeld!!!!!!!!! Wie üblich.

Dietmar Bauer

am 29. September 2014 um 22:09 Uhr

Liebe Westfalendampfer, hoffentlich lernt ihr aus dieser Fahrt. Es war einfach zu viel geplant. In Warstein gab es gerade 90 min. Aufenthalt. Um Essen zu"fassen" schon fast zu wenig. Als dann noch die 58er streikte, waren wir über den "Land- gang" in Lippstadt froh. Fuhr doch um 19.14 Uhr der RB 89 nach Hamm. So hatten wir wenigstens Gewissheit, wieder nach Hause zu kommen. Wer weiss, ob noch ein Zug nach Hamm gefahren wäre, wenn wir irgendwann in Unna angekommen wären. Deshalb dieses Mal für die gesamte Veran- staltung nur knapp ausreichend. Die Lautsprecherdurchsagen waren auch in Wagen 4 nicht zu verstehen. Wenn wir wieder mitfahren, führt ihr die Fahrt in Eigenregie durch.

Christian Wolff

am 28. September 2014 um 22:22 Uhr

Liebe Dampf-Teams, vielen Dank dass Ihr diese Fahrt auf die Beine gestellt habt. Schon lange habe ich mich auf diese Fahrt gefreut und gehofft dass das Wetter mitspielt. Einen Blick auf die Modellbahnlandschaft unserer Region gibt es hier: www.tragschrauberrundflug-nrw.de Viele Grüße Christian Wolff

Fabian Horn

am 28. September 2014 um 20:56 Uhr

Hallo Westfalendampf-Team! Dankeschön für die tolle und schöne Fahrt nach Warstein. Die beiden Preußinnen hatten mit dem 17 Wagenzug ordentlich zu tun, was man aus den Wagen sehr gut hörte. Leider fehlten in unserem Wagen (Nr.2) eure gewohnten Lautsprechersurchsagen, um die Fahrgäste zu informieren. Aber ich werde euch treu bleiben und an einer der nächsten Fahrten teilnehmen!!! Gut fand ich, dass es einen schienenersatzverkehr bedingt wegen der Betriebsruhe im Hönnetal gab. Bis zum nächsten Mal. Grüße aus Hagen von Fabian Horn

Christian Hoppmann

am 28. September 2014 um 16:44 Uhr

Liebe Westfalendampfer, trotz der Schwierigkeiten unterwegs waren es wieder unvergessliche Stunden unter Eurer Regie. Eine solche Veranstaltung kann nie perfekt sein und sicherlich gelangen die einen oder anderen Details schon mal besser, aber wir, das sind mein Vater und ich, wurden für unser investiertes Geld fürstlich entlohnt. Und so ist eben jeder Eindruck subjektiv. Wo mein Vorredner noch die ausgefallenen Durchsagen vermisste, waren wir sehr froh, dass es heuer keine lautstarke Musik etc. gab. Alle Informationen, die wir benötigten, bekamen wir letztlich auch so, denn es war ja genug Personal im Zug unterwegs ... Wir möchten uns also erneut bedanken - besonders für den Schienenersatzerkehr zum Ende hin. Liebe Westfalendampfer, Ihr seid super – und wir bleiben Euch treu! Herzliche Grüße aus Wuppertal und Düsseldorf Christian & Harald

Dietmar Kunen

am 28. September 2014 um 11:12 Uhr

Auf der Fahrt nach Warstein wurde alles geboten,von Preußens Gloria bis Schienenersatzverkehr.Zwei Preußenlok stellten eindrucksvoll ihre Leistung nach so vielen Betriebsjahren unter Beweis,leider in ungeputzten äußeren Zustand,der besonders bei der 58311auffiel.Dazu passend die vor Dreck starrenden Arbeitsanzüge der Lokpersonale mit ihren schmieriegen Arbeitshandschuhen.So bin ich in meiner fast 20 jährigen Dampflokführertätigkeit nie Unterwegs gewesen.Die vom Westfalendampfteam gewohnten Durchsagen im Zug kamen im Wagen 2 ab Binolen nicht an.Auch sind meine Frau und ich saubere Wagen von Westfalendampf gewöhnt.Trotz allem war die Fahrt zufriedenstellend.Westfalendampf sollte ihre nächsten Fahrten wieder in Eigenregie durchführen.Wir sind wieder dabei.Gruß aus Plettenberg von Annegret und Dietmar Kunen

Michael Heinemann

am 18. August 2014 um 14:53 Uhr

Hallo Westfalendampf-Team, war eine tolle Fahrt am 26.7. nach Kiel. Nachdem wir letztes Jahr bereits nach Borkum mitgefahren sind, werden wir bestimmt auch im nächsten Jahr wieder dabei sein. Mein Sohn Adrian wird dann wieder seine rote Schaffnermütze tragen. Bis bald. Adrian und Michael aus Bremen.

carsten

am 02. August 2014 um 11:59 Uhr

Vielen, vielen Dank - an alle Westfalendampfer !!!!! Es war das erste Mal, daß ich am 26.07.2014 (in Bremen) einen Westfalendampfzug bestieg. Rein zufällig erst am 18.Juli 2014 von der 'Westfalendampfexistenz' an einer Museumsbahn im südlichsten 'Republikzipfel' erfahren erahnte ich wohl bereits beim spontanen Umkrempeln meines engen Zeitplans, daß es gut werden könne. Daß es weit mehr als nur sehr gut wurde bemerkte ich erst im Laufe der Fahrt ! Ein riesen Ding, eine riesen Leistung der gesamten Besatzung !!! Von sofort an auch bei mir an vorderster Stelle gesetzt hoffe ich nun zukünftig keine Fahrt mehr zu verpassen. Tausend Dank allen, bis demnächst, carsten (bin aber weder Musiker, Schaffner oder Zugführer - sondern nur Tourist !)

Vera Roeder

am 29. July 2014 um 17:48 Uhr

Liebes Westfalendampf-Team, meine dritte Fahrt war eine ganz besondere. Dank Euch! Vor allem dank dir, Thomas! Das schönste auf der Hintour sind immer die vielen „kleinen Jungs“ mit ihren strahlenden Augen, die der Lok lauschen und einfach in ihrem Bann gefangen sind, sowie der immer besonderen und positiven Atmosphäre im gesamten Zug. Und natürlich die Rückfahrt im Barwagen! Dieses Mal nahmen die Überraschungen aber gar kein Ende. Plötzlich durfte ich, zusammen mit Hendrik, ein Stück auf dem Führerstand mitfahren. Dreckig und unaufgeräumt? Nein Thomas, das fand ich nicht ;-) Ein tolles Gefühl war es. Die Wärme, der Geruch, die Geräusche, die Stimmung. Und dann, der Antrag. Unvergesslich. Überwältigend war auch der Empfang in Harburg, als wir von der Lok stiegen! Mit viel Freude, Sonne und toller Stimmung ging der Tag in Kiel noch weiter. Der krönende Abschluss war natürlich mal wieder die Rückfahrt im Barwagen :-) Danke Westfalendampf! Danke Thomas!

Jürgen Eek

am 29. July 2014 um 09:00 Uhr

Hallo Leute! Hamburg war super,immer gerne wieder!

Julia und Matthias

am 28. July 2014 um 21:03 Uhr

Die Fahrt war absolut spitze. Wir sind total begeistert und immer noch hin und weg. Die Geräusche die wir in den Abteilen hatten, das arbeiten der Lok, die Kraft, die Größe und was da für Arbeit drin steckt ist unglaublich. Für uns war es die erste Fahrt mit einer großen Dampflok, wir haben so oft es geht (fast die gesamte Fahrt) den Kopf raus gehalten und kamen fast den Heizer vom Aussehen nah :)))) Als wir hörten, dass der Heizer schon allein bei der Hin Tour nach Kiel vier Tonnen Kohle verheizt hatte, waren wir platt. Es gilt ein großes Dankeschön an die gesamte Crew von Westfalendampf, an die Leute hinterm Tresen, die für jeden Spaß zu haben waren, an den Lokführer, an den Heizer und einfach an alle. Es war ne tolle Fahrt die wir auf alle Fälle wiederholen werden. Bleibt so wie ihr seid und mach bitte weiter so! Ganz liebe Grüße aus Bremen Julia und Matthias

Hendrik Bloem

am 28. July 2014 um 19:44 Uhr

Westfalendampf. Eine Institution. Ein Never ever without... Überwältigend: Die gesamte und am Zug rastlos und unermüdlich tätige Gemeinschaft Westfalendampf. Die Reisenden. Die Schwarzen. Die Freunde. Das Ziel. Und der Weg. Die Fahrt in den Sommerabend. Einzigartig und ein Vorbild an Menschlichkeit und Verlässlichkeit (auf jeder oder für jede Fahrt): Heike und Thomas, Gaby und das Thekenteam, der DJ und die anderen "Orangenen". Mirco, Carsten, Peter und Co., Peter + Gerhard und die anderen Schwarzen, Michael. Ein Evergreen-Dream-Team: Die singenden Zugführer Carsten und Mirco. Ein Original erster Güte: Peter (...mit den Witzen). Ein Pfundskerl (mir fehlt der Superlativ...): Thomas Wermers! Handelnd, voller Ideen und warmherzig. Der Menschen glücklich macht. Ein Meisterstück: 01 1533. Unser neuer Liebling. Unerreicht: die durchweg herzlichen und angenehmen Reisenden. Ein entscheidendes Wort: DANKE. Für diesen schönen Tag. Vera und Hendrik.

depeleff

am 28. July 2014 um 15:25 Uhr

hallo!schöne grüsse aus dem AMMERLAND den guten Vorworten ist nichts hinzuzufügen - ; Fahrradwagen na ja - kostet auch - man kann überall Fahrräder leihen - ein s vielleicht - braucht man Musik in den Abteilen ?? denkt mal darüber nach - gerade wenn von vielen und auch von uns der Lok sound gewünscht wird. Schönen Urlaub Ilse + Depeleff

Comment: Guten Tag, das kann ich gut verstehen! Eigentlich lässt sich die Musik in jedem Abteil einzelnd abstellen. Viele Grüße Thomas Wermers

Monika & Detlef

am 27. July 2014 um 20:30 Uhr

Das war gestern eine tolle Fahrt nach Kiel. Wir waren begeistert und fanden eure Lok heute abgebildet im Weser-Kurier wieder. Wir haben tolle Fotos geschossen und wir werden im nächsten Jahr wieder mitfahren. Kleine Anregung fürs nächste Jahr: Richtet doch einen Güterwagen oder Packwagen für die Mitnahme von Fahrrädern her (siehe Moorexpress). Gestern hätten wir bei dem schönen, aber nicht zu heißen Wetter direkt vom Bahnhof aus am Ufer entlang bis Kiel-Schilksee und zurück radeln können . Ja, man kann nicht alles haben! Lebt euren Eisenbahntraum weiter, ihr Westfalendamfper......! Bis demnächst Monika & Detlef aus Bremen

inge makaweyhe

am 27. July 2014 um 16:36 Uhr

es war wie immer eine schöne fahrt.es hat uns sehr gut gefallen.es war bestimmt nicht unsere letzte fahrt.wir möchten uns recht herzlich bei dem gesammten westfalen-Team für die tolle arbeit bedanken und wünschen euch alles gute bis nächstes jahr.inge und klaus Makat Weyhe.

Roland

am 27. July 2014 um 11:39 Uhr

Alles in allem eine gelungene Fahrt leider war die hinfahrt sehr unspektakulär von der lok war fast nichts zu hören.Auf der Rückfahrt war es schon besser aber nicht das was ich mir mit eine 01 fahrt erhofft habe. ich finde von über 2000 Ps darf man auch mal was hören!!!!

eduard lindemann

am 23. July 2014 um 22:23 Uhr

hallo!schöne grüsse aus dem saterland,und vom seemannsdorf barßel. ein großes lob an das taem von westfalendampf, lock und 2. klasseabteil alles super. habe mindestens 500km bei schösten wetter am fenster gestanden, die umwelt genossen ,in den kurven die lock bei ihrer arbeit beobachtet .mit 63 das erste mal voll unter dampf gestanden super fahrt von oker nach goslar ,macht weiter so , bei der nächsten fahrt mit der 01 1066 bin ich dabei !

Fritz Wolff

am 23. July 2014 um 14:39 Uhr

Liebe Leute, ich bin zwar in diesem Jahr nicht so umfänglich dabei wie sonst, da eine 01.5 für mich - ich spreche ausschließlich für mich - nicht im entferntesten das sein kann, was eine 01.10 für mich ist. Trotzdem ist es mir ein Bedürfnis, euch auch in diesem Jaht wieder hohe Anerkennung zu zollen. Über alle "Baureihengrenzen" hinweg: Dampfbetrieb, d.h. eindrucksvoller Dampfbetrieb hat, wenn er dann auch Nachgeborene fesseln soll, im 21. Jahrhundert nur dann eine Chance, wenn es einem gelingt, eine Vielzahl von Reisenden zu mobilisieren (wobei wir von Zahlen unter 500 nicht zu reden brauchen). Dass euch solches Jahr für Jahr stets gelingt, ist - nach meinem Kenntnisstand - einmalig und lässt mich mit Freude erwartungsvoll in die Zukunft blicken. Fritz Wolff

Birgit Kempermann & Heiner Becker

am 21. July 2014 um 21:37 Uhr

Hallo Ihr Lieben! Hier sind die Wüstinger! Es war wieder richtig schööööön mit Euch! Zum dritten mal mit Euch auf Tour - und zum zweiten mal nach Goslar. Weil wir die Stadt nun schon kannten, haben wir trotz der Hitze(!) eine Wanderung auf die Steinberg Alm zum Rösner unternommen und dort bei einem guten Mittagessen und ein paar Obstlern die wunderschöne Aussicht auf Goslar genossen. Auf der Rückfahrt von Oker hatten sich einige von uns im Schlafwagenabteil verirrt. Aber zur Verabschiedung in Wüsting waren alle wieder hell wach, um sich gebührend mit der Wüstinger LA OLA Welle bei Euch zu bedanken! Wir waren selber erstaunt wie viele Zaungäste nachts noch auf unserem kleinen Bahnhof standen und auf die verspätete Einfahrt der imposanten 01 1533-7 gewartet hatten! Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und sind alle wieder mit dabei! Viel Freude mit unseren Bildern! Herzliche Grüße von Birgit Kempermann & Heiner Becker und allen Mitreisenden aus Wüsting!

Stefan Nomigkeit

am 21. July 2014 um 17:29 Uhr

Hallo zusammen,das war wieder eine Klasse Fahrt.Die 01 1533-7 hat gut gearbeitet und als Dampflokfan kam ich voll auf meine Kosten.Weiter so.Gruß aus Bremen_Arbergen S.Nomigkeit

Get to the guestbook

Name *

Your message *

Impressions

© 2019 Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf No liability assumed -