Rückblick

09.09.2018

Jubiläumszug 25 Jahre Westfalendampf

Unsere 202. Fahrt war besonders für uns und für geladene Gäste etwas ganz besonderes, schließlich galt es 25 Jahre Westfalendampf gebührend zu feiern.
Pünktlich (ja das können wir auch - gelegentlich) setzte sich ein schöner Donnerbüchsenzug, gezogen von der preußischen Tenderdampflok 78 468, in Osnabrück in Richtung Köln in Bewegung. Während die vorderen 5 Wagen für "normale" Fahrgäste reserviert waren, stiegen in den hinteren Wagen ausschließlich geladene Gäste ein. Es war ein Wiedersehen nach langer Zeit, hier wurde viel gefachsimpelt, gegessen und getrunken. Für uns "Westfalendampfer" war es ein ungewöhnlicher Perspektivwechsel. Während wir bei einer normalen Westfalendampf-Fahrt hinter den Kulissen fleißig schuften, durften wir uns bei dieser Fahrt verwöhnen lassen.
Pünktlich wurde Köln Hbf erreicht. Noch war es trocken. Schnell verließen unsere Fahrgäste den Zug in Richtung Innenstadt. Schon begann es heftig zu regnen. Fast wie damals, bei der ersten Westfalendampf-Tour am 12. Sept. 1993, als das Ziel der Fahrt Münster hieß und es dort ununterbrochen "wie aus Kübeln" schüttete.
Rückweg: Alles weitestgehend planmäßig. Im Zug wurde fleißig gefeiert, es herrschte eine schöne Stimmung. Unsere Jubiläumsfahrt war ein voller Erfolg. In Lengerich gab es schließlich noch eine kurze Nachbesprechung, dann endete ein schöner, erlebnisreicher Tag.


Impressionen

© 2018 Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf Alle Angaben ohne Gewähr -