Rückblick

06.06.2019

Die Cochem-Fahrt, das Finale (mit schönem Video)

Mit der Cochem-Tour enden die "großen Sommerfahrten 2019" Auch die fünfte Fahrt in Folge war ein großer Erfolg, obwohl das Programm wenige Tage vor der Fahrt noch geändert werden musste. Die fantastische 01 519 der Eisenbahnfreunde Zollernbahn e.V. zog den 11 Wagen langen Westfalendampf-Sonderzug lautstark auf dem Abschnitt Paderborn - Linz. Zunächst waren wir sehr pünktlich unterwegs, aber in Hagen mussten wir außerplanmäßig halten, da im Raum Wuppertal die Strecken aufgrund eines Oberleitungsschadens vorübergehend gesperrt waren. Nach gut 20 Minuten ging es weiter in die Steigung nach Wuppertal-Oberbarmen, wo bereits die freiwillige Feuerwehr Wuppertal-Nächstebreck auf uns wartete und alles für eine schnelle Betankung der Lok vorbereitet hatte. Das ging dann so blitzschnell, dass wir fast pünktlich weiterfahren konnten. Großartig, herzlichen Dank dafür! Die Feuerwehrfrauen- und Männer wurden von unseren Fahrgästen bei der Vorbeifahrt mit viel Applaus verabschiedet. Kommt sonst bestimmt eher selten vor bei einem Feuerwehreinsatz. :-)
Weiter ging es mit Volldampf in Richtung Linz. Die Diesellok 218 155 hielt sich dezent zurück, sodass die Dampflok oft gut zu hören war. In Linz endete der Dampflokeinsatz, da die Lok von dort aus nach Krefeld zur Reparatur weiterfuhr. Das junge Lokpersonal wurde von unseren Fahrgästen mit viel Applaus verabschiedet. Weiter ging es nun mit der Diesellok nach Cochem, wo wir fast pünktlich ankamen.
Während unsere Fahrgäste den Zug verließen, wurden im Zug schon wieder die Vorbereitungen für den Rückweg getroffen.
Cochem würde planmäßig verlassen. Es war wunderschön an der Mosel entlang zu fahren. Das Wetter war klasse, es herrschte eine schöne Stimmung im Zug. In Linz wurden wieder die Loks gewechselt. Diesmal wurde die Bügelfalten E 10 der Centralbahn vorgespannt. Die bestens gepflegte Diesellok konnte bei der anschließenden Vorbeifahrt ein letztes mal bestaunt werden. Nun war also die dritte Traktion an der Reihe. Fast pünktlich wurden die "Heimatbahnhöfe" erreicht. Manchmal dauerte der Ausstieg etwas länger, weil die Bahnsteige oft zu kurz waren, aber das war kein Problem. In Paderborn verließen die letzten Fahrgäste den Zug, viele bedankten sich bei uns für den schönen, erlebnisreichen Tag.
Wir fuhren anschließend zurück nach Greven, wo mitten in der Nacht der Speisewagen ausgeräumt wurde. Gegen 2:00 Uhr am Sonntag war dann die Fahrt auch für uns zu Ende.

Wie es unseren Fahrgästen gefallen hat können Sie gerne unserem Gästebuch entnehmen.

Fotos und ein Video folgen ....



Impressionen

©
Warning: Use of undefined constant Y - assumed 'Y' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/225409_48282/webseiten/westfalendampf_de/index.php on line 661
2019 Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf Alle Angaben ohne Gewähr -