Rückblick

06.06.2022

Die geniale Fahrt an die Nordseeküste und nach Norderney (jetzt mit Video)

Zunächst fuhren wir mit der blauen Kasten E 10 278 der Centralbahn von Marl-Sinsen über Recklinghausen, Herne und Dortmund nach Münster. Dort wartete schon die fantastische 01 519 der Eisenbahnfreunde Zollernbahn e. V. auf uns. Am Vortag wurde an der Lok noch ein Lager repariert und in der Nacht eine Probefahrt durchgeführt. Das Lager blieb kalt, es konnte losgehen.
Pünktlich verließ der lange Westfalendampf-Sonderzug Münster in Richtung Norden. In Emsdetten und Rheine stiegen weitere Fahrgäste zu und weiter ging es nach Meppen, wo bereits die Feuerwehr auf uns wartete um die Dampflok mit Wasser zu versorgen. Wie immer in Meppen, lief das hochprofessionell ab, so dass wir beinahe pünktlich weitergefahren wären. Doch leider blieb vor uns ein planmäßiger Zug liegen, somit mussten wir etwas warten. Schließlich überholten wir - laut pfeifend - den liegengebliebenen Planzug in Haren. Die dadurch entstandene Verspätung holten die Meister der Dampftechnik schnell wieder auf, sodass wir die Mole pünktlich auf die Minute um 12:00 Uhr erreichten.
Die meisten Fahrgäste eilten zu unserem Sonderschiff, das kurz danach in Richtung Norderney startete.
Es herrschte fantastisches Wetter, es war ein toller Aufenthalt auf Norderney. Abends stiegen unsere Fahrgäste mit teilweise rotem Kopf in den bereitgestellten Dampfschnellzug ein. Im Barwagen begann - wie immer - die legendäre Rückwegparty. Der Dampfzug war wieder äußerst pünktlich unterwegs, in Meppen wurde die Lok erneut mit Wasser versorgt und weiter ging es über Rheine und Emsdetten nach Münster, wo die alte E-Lok den Zug übernahm und die Lokmannschaft der Dampflok von vielen Fahrgästen applaudierend in den wohlverdienten Feierabend entlassen wurde.

Es war eine perfekte Fahrt, vielen Dank allen, die dieses aufwendige Projekt unterstützt haben. Unser besonderer Dank gilt der Feuerwehr Meppen und dem VW-Werk in Emden, wo die Dampflok in der Mittagspause per Gleisdreieck gedreht wurde und wo ein Fahrdienstleiter wegen uns etwas länger arbeiten musste. Besonders zu erwähnen ist auch die Lokmannschaft, die derzeit an jedem Wochenende aus dem Schwarzwald in das Münsterland reist, um uns allen hier im Norden besondere Glücksmomente zu bescheren.

Herzlich Dank!!



Impressionen

© 2022 Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf Alle Angaben ohne Gewähr -