Rückblick

06.06.2010

Mit 2 Dampfloks nach Hamburg

"Eine super Tour, vielen Dank!" so lautete das Fazit vieler Fahrgäste beim Ausstieg in den Zielbahnhöfen.
Ja, die Tour war gelungen. Trotz zahlreicher Baustellen und der eingleisigen Strecke von Lünen nach Münster konnten wir den Zeitrahmen einigermaßen einhalten. Ganz einfach war das nicht! Dennoch, gegen 12:00 Uhr haben wir Hamburg erreicht, die Sonne schien und unsere gut gelaunten Fahrgäste verteilten sich in der interessanten Stadt. Einige besuchten das MIWULA, andere steuerten sofort den Hafen an. Pünktlich um 18:36 Uhr waren (fast) alle wieder an Bord und der Rückweg konnte angetreten werden. Im Barwagen herschte wie immer eine ausgelassene Stimmung. Recht gut kamen wir voran und diesmal hielten wir in Diepholz. (Auf dem Hinweg auch, offiziel aber auch irgendwie nicht. (Unsere Fahrgäste wissen, was gemeint ist...) Das Diepholzer Kreisblatt hatte ordentlich die Werbetrommel gerührt, sodass der Bahnhof von hunderten "Zaungästen" bevölkert war.
Einer der Höhepunkte war dann - aus dampftechnischer Sicht - der Lokwechsel in Osnabrück. Beide Loks präsentierten sich bei dieser Tour in Topform. Ein 12 Wagenzug stellt schließlich keine leichte Aufgabe für 70 Jahre alte Dampfloks dar. Herzlichen Dank also an die motivierten Lokmannschaften!
Wir überlegen, Petrus als Ehrenmitglied in unsere Arbeitsgemeinschaft aufzunehmen.
Nach 27 Stunden war für uns "Westfalendampfern" die Tour am Sonntag gegen 5:30 Uhr auch beendet. Müde, aber glücklich, fielen wir ins Bett. :-))

So, nun sind wieder die Bilder dran. Es werden in den kommenden Tagen weitere Fotos folgen. Herzlichen Dank an die Fotografen!
Wie es unseren Fahrgästen gefallen hat, entnehmen Sie bitte unserem Gästebuch.


Impressionen

© 2018 Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf Alle Angaben ohne Gewähr -