Rückblick

06.06.2010

Mit Volldampf nach Köln

Es war ein sehr langer und anstrengender Ausflug, unsere Fahrt von Bremen über Seelze (!) an den Rhein nach Köln. Der Hinweg verlief planmäßig und fast pünktlich erreichten wir den Zielbahnhof. Das Wetter spielte - wie immer in diesem Jahr - mit. Es war sehr warm, sonnig und schön in Köln. Unsere Fahrgäste strahlten mit der Sonne um die Wette. Es war aber auch eine sehr schwierige Fahrt für uns. Die Baustelle im Bereich Leese-Stolzenau zwang uns einen großen Umweg zu fahren. Bei einer E-Lok kein Problem, bei einer 70 Jahre alten Dampflok schon. Es ist vermutlich die "kilometerintensivste" Tour in diesem Jahr geworden. Auf dem Rückweg gab es dann Probleme mit dem Barwagen. Zeitweise streikte die Stromversorgung. Dazu muss man wissen, dass von der Dampflok natürlich kein Strom kommt, sondern dass der Barwagen über einen Achsgenerator mit Strom versorgt wird. Dieser läd aber dummerweise erst ab einer Geschwindigkeit von mehr als 50 km/h. Somit waren die Batterien zeitweise mit der Getränkekühlung überlastet. Wir bitten hierfür um Entschuldigung!!
Mit Verspätung wurden in der Nacht die Ausgangsbahnhöfe erreicht. Ziemlich geschafft, aber gut gelaunt, verließen unsere Fahrgäste den Zug.
So, jetzt sind die Fotos dran. Weitere werden in den nächsten Tagen noch folgen.


Impressionen

© 2018 Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf Alle Angaben ohne Gewähr -