Rückblick

06.06.2015

Mit Diesel nach Hameln

Lange Gesichter im Ammerland, im Oldenburger Land und in Bremen. Der angekündigte Dampfschnellzug fuhr mit der Diesellok V 200 033 der Hammer Eisenbahnfreunde und nicht mit Dampf! Wieder einmal war die Schnellzugdampflok 01 1066 defekt, aber diesmal ist es nicht gelungen, eine passende Ersatzdampflok zu bekommen. So war die Stimmung im Zug zuerst gedämpft. Was war nur los, weshalb nicht mit Dampflok? Diese Fragen wurden sodann per Lautsprecherdurchsage ausführlich erklärt.
Unterwegs war der 10-Wagenzug sehr pünktlich. Nachdem die "schlechte Nachricht verdaut war", besserte sich die Stimmung im Zug. Die legendäre V 200 ist zweifelsohne eine besonders schöne Lok. Pünktlich wurde Hameln erreicht. Hameln ist ein schönes Ziel für einen Tagesausflug. Die Zeit verging schnell, um 19:00 Uhr verließ der Zug planmäßig die Rattenfängerstadt an der Weser. In Hannover-Linden wurde ein außerplanmäßiger Stopp eingelegt, die V 200 musste nachgetankt werden. Dadurch hatten wir eine Verspätung von gut 50 Minuten, die langsam reduziert werden konnte. Ocholt-Westerstede wurde schließlich um 23:13 Uhr pünktlich erreicht!! Im Barwagen wurde besonders auf dem Rückweg ordentlich gefeiert. Insgesamt war es - trotz Dampflokausfall - eine schöne Fahrt.


Impressionen

© 2018 Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf Alle Angaben ohne Gewähr -