Rückblick

05.05.2016

Zu Pfingsten mit 01 1066 in den Harz

Die diesjährige Fahrt in den Harz führte von Münster über Osnabrück /Löhne und Minden nach Goslar.

Pünktlich verließ der 10 Wagenzug den Münsteraner Hauptbahnhof. Die große 01 sorgte bereits am Start für flotte Fahrt und der Zug erreichte die Zustiegshalte planmäßig. Da der Wagenpark weitgehend nur elektrisch geheizt werden kann, konnte der Zug nur in der Vorbereitung in Münster auf eine wohlige Temperatur geheizt werden, aber die Sonne sorgte für die Beibehaltung.
In Haste stand am Bahnsteig bereits die Feuerwehr mit vorbereiteter langer Schlauchleitung parat, um den Tender wieder mit 15 000 Liter benötigtem Wasser zu füllen. Dieser Vorgang dauerte eine gute 3/4 Stunde.

Kurz vor Hannover Messe wurde durch die DB der Zug gestoppt, da der Bahnhof Hildesheim nach einem Personenunfall gesperrt war.
Wir nutzten die Zeit, um den rauchenden Fahrgästen ein kurzes Aussteigen zu ermöglichen.

Nach ca 15 Minuten ging es dann doch glücklicherweise schon weiter und der Bahnhof Hildesheim wurde erreicht. Nach abwarten des planmäßigen Regionalverkehrs starteten wir zum Aufstieg in den Harz, den die 2400 PS starke Lok gut meisterte.
Auf Grund des Zwischenfalls, konnte das Ziel Goslar leider nicht pünktlich erreicht werden.

Die Dampflok wurde während des Aufenthaltes mit Fahrt über eine Strecke als Dreieck über Oker/ Bad Harzburg und Vienenburg gedreht und mit dem erforderlichen Betriebsstoffen für die Rückfahrt versorgt.

Leider änderte sich das Wetter in Goslar mit Sonne /Regen/Bewölkung ständig, aber zur pünktlichen Abfahrt verabschiedete uns die Sonne lachend. Auf dem Rückweg wurde im Barwagen wie immer wieder ordentlich gefeiert.Die Ausstiegsbahnhöfe wurden pünktlich erreicht, mit einem Zwischenhalt in Minden zum Auffüllen der Wasservorräte.


Wir bedanken uns bei unseren Fahrgästen für Ihre Mitfahrt bei dieser gelungenen Sonderfahrt.




Impressionen

© 2018 Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf Alle Angaben ohne Gewähr -