Rückblick

05.05.2016

Der Dampfschnellzug nach Norderney

Unsere Anreise nach Lippstadt begann bereits um 3.24 Uhr ab Münster Hbf mit der V200 033 der Hammer Eisenbahnfreunde. Durch Bauarbeiten im Hammer Bereich, mussten wir einen kleinen Umweg durch das Ruhrgebiet in Kauf nehmen, was aber durchaus ok war. Die Leerfahrt war pünktlich und so kamen wir um 5.06 Uhr in Lippstadt an. Doch leider war der Bahnhof wegen einer Person im Gleis gesperrt. Wir mussten die Sperrung abwarten und konnten erst etwas später mit unserem historischen Zug nach Gleis 1 rangieren. Mit einer kleinen Verspätung konnten wir dann unsere Fahrgäste an einem schönen sonnigen Tag herzlich Willkommen heißen und es hieß, Norderney wir kommen!
Nach einigen Einstiegsmöglichkeiten für unsere Fahrgäste, ging die Fahrt von Dortmund Hbf auf der eingleisigen Strecke über Lünen und Davensberg nach Münster Hbf, wo das Team der 01 1066 auf uns bereits wartete. Sie hatten schon früh dafür gesorgt, dass die Vorbereitungen für die Fahrt mit der Schnellzugdampflok 01 1066 reibungslos abläuft. Der Lokwechsel mit der V200 033 ging wie immer ohne Probleme und so wurde unsere Abfahrt um 8.13 Uhr ab Münster Hbf mit einem langen pfeifenden Gruß an Münster fortgesetzt. Die alte Dame zischte und schnaubte gen Norden. Im Barwagen begrüßte das Westfalendampfteam seine Gäste mit frischem Kaffee und leckeren Brötchen, wer mochte auch ein kühles Bier. In Emsdetten wurde Thomas Wermers vom UEF- Dampflokteam mit einem langen Pfeifton herzlichst gegrüßt. Dir gute Besserung, hoffentlich bist du bald wieder dabei!
Auf der Emslandstrecke konnte die 01 1066 wieder einmal ihre ganze Kraft und Zuverlässigkeit zeigen. Das eingespielte Lokteam holte aus der alten Lady alles heraus und so ging es im Schnellzugtempo wie in den 70ern bis Meppen, wo die freiwillige Feuerwehr unsere schöne 01 1066 mit Wasser versorgte. Danke nochmal an die Feuerwehr in Meppen.
Nach einer schönen Fahrt durch das Emsland erreichten wir Norddeich Mole um 11.53 Uhr. Dort wurde die Frisia VI für unseren Dampfsonderzug bereit gehalten, 12.15 Uhr - Leinen los nach Norderney. Es war ein schöner Ausflug bei schönstem Wetter.
Die Rückfahrt nach Lippstadt konnte dann um 18.55 Uhr losgehen, Norddeich wurde mit viel Dampf und gut gelaunten Fahrgästen wieder verlassen. Schnell kam die alte Dame in Fahrt und so führte uns die Fahrt bis Rheine, wo der erste Ausstieg für einige unserer Fahrgäste war. Hier ist auch die alte Heimat der Dampflok 01 1066. In Münster pünktlich angekommen wartete schon V200 033 mit dem schönen Sound der Maybach-Motoren auf Dampflok 01 1066. Der Tausch der beiden Loks war schnell erledigt und so konnte die Fahrt weiter fortgesetzt werden. In Dortmund mussten wir wegen vielen Regelzügen, die Verspätung hatten, warten. Wir sind dann mit einer kleinen Verzögerung aber nach einer schönen Fahrt, an einem schönen Tag, in Lippstadt wieder angekommen und bedanken uns bei allen unseren Fahrgästen für ihr Interesse an dieser Fahrt.

Wir hoffen, es hat Ihnen gefallen. Bis zum nächsten Mal, Ihre Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf.


Impressionen

© 2018 Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf Alle Angaben ohne Gewähr -