Rückblick

05.05.2009

Mit Volldampf nach Borkum

Die Fahrt von Dülmen über Nottuln-Appelhülsen, Münster, Emsdetten und Rheine nach Borkum war ein voller Erfolg. Die Lok lief wieder einmal wie ein "schweizer Uhrwerk" und so wurde Emden pünktlich erreicht. Hier gab es für unsere Fahrgäste viel zu fotografieren, schließlich musste die stolze Schnellzugdampflok 4 Wagen ausrangieren und anschließend an das andere Zugende umsetzen. Die restlichen 3 km bis zum Außenhafen fuhr die Lok "Tender voraus". Im Außenhafen wartete bereits das Sonderschiff "Helgoland" auf uns. Die Sonne und unsere Fahrgäste strahlten um die Wette. Die Überfahrt konnte auf dem ziemlich windigen Sonnendeck genossen werden. Anschließend wurden wir mit 2 urigen Schmalspurzügen in den Inselort gebracht. Hier konnte jeder die frei Zeit wie er wollte nutzen. Nicht wenige sprangen ins kühle Nass.... Die Zeit verging schnell. Um 17:00 Uhr setzte sich der letzte Schmalspurzug, diesmal von einer kleinen Dampflok gezogen, in Bewegung. Die niedliche Lok hätte bequem im Tender die Schnellzugdampflok Platz gefunden. Der Rückweg verlief dann auch fast planmäßig. Durch "Schrankenstörungen" im Raum Emden kam es zu leichten Verspätungen, doch das störte im Zug keinen mehr. Im Barwagen wurde in der Zwischenzeit schon wieder fleißig gefeiert. Die Stimmung im Zug war ausgezeichnet! In Münster wurden wir sogar mit tosendem Applaus verabschiedet. Somit bedanken wir uns bei allen Fahrgästen für die Teilnahme. Wie unsere Gäste den Tag erlebt haben, können Sie - wie immer - dem Gästebuch entnehmen.


Impressionen

© 2018 Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf Alle Angaben ohne Gewähr -