Gästebuch

Thomas

am 04. Juni 2013 um 21:27 Uhr

Nabend ihr ;) Am kommenden Samstag fährt ja ein Sonderzug von Emden nach Düsseldorf. Nun würde mich der Laufweg ab Münster interessieren, von dort aus gibt es ja mehrere Möglichkeiten, um nach Düsseldorf zu gelangen. Würde mich freuen, wenn man mir die gewählte Fahrtroute mitteilen könnte. Vielen Dank und freundliche Grüße Thomas aus Gelsenkirchen

Kommentar: Mion, wir fahren weiter über Wanne-Eickel, Gelsenkirchen und Oberhausen nach Düsseldorf. Beste Grüße Thomas aus Emsdetten :-)

Fritz Wolff

am 27. Mai 2013 um 10:37 Uhr

Mannomann Thomas, da geht echt was ab bei euch. Ich war sowohl am 9.5. (Hamburg) als auch am 11.5. (Emden/Borkum) dabei und gewann wieder einmal die Erkenntnis, dass bei euch Sonderfahrten ablaufen, die es in dieser Eindringlichkeit ansonsten nirgends gibt. Zischend und puffend durch die Lande fahren tun viele. Einen derart authentischen Einsatz einer seinerzeit höchstbelasteten Dampflok fast 40 Jahre nach ihrem eigentlichen Einsatzende durchzuziehen, ist jedoch einmalig und beeindruckt mich zutiefst. Dabei gelten mein Dank und meine Anerkennung natürlich nicht minder denjenigen, die an und auf der Lok 01 1066 arbeiten. Ich weiß, dass unter den heutigen Rahmenbedingungen, salopp ausgedrückt, auf eine Stunde Fahren fünf Stunden Schrauben kommen, und zwar fünf Stunden Schrauben durch die Fahrensmänner selbst. Es gibt eben keine Heerscharen von Schlossern mehr und keine grünen Ausbesserungszettel, die dann vom Fußvolk abzuarbeiten sind. Neben diesen betrieblichen Dingen beeindruckt mich, dass es dir/euch immer wieder gelingt, Züge von elf, zwölf oder dreizehn Wagen so zu vermarkten, dass sie bis auf den letzten Platz besetzt sind und dass euer Zugpersonal - ich will ja keine Namen oder gar Spitznamen nennen - trotz seines immensen Sresses nicht die Spur von Genervtheit zeigt, sondern einfach nur locker, freundlich und oft witzig ist. Ach ja, Thomas, den besten Spruch am 11.5. gab es kurz nach 20.00 Uhr: 01 1066 jagte nach Süden und ging hinter Aschendorf in die 100km/h-Weiche am ehemaligen Block Lehe - mit vielleicht geringfügig mehr als 100km/h. Einige Damen im Gesellschaftswagen juchten und bei einigen Gläsern ging auch das Bier ein wenig über die Ufer - und sodann deine Durchsage, ebenso unerwartet wie passend: "Naja, is´halt `n Schnellzug." Klasse. Bin immer wieder dabei. Fritz

paul streibart

am 21. Mai 2013 um 13:37 Uhr

hallo liebe westfalendampfer war zum ersten mal dabei mit der fahrt von menden nach hamburg es war ein einmaliges erlebnis und ich kann nur ein großes lob aussprechen daumen nach oben der dj hat mir nicht so gefallen da ich selber dj war er hat zu oft die gleichen hits gespielt was auch die jenigen in unseren abteil ärgerte sollte man mal darüber nach denken ich hätte es anderst gemacht werde auf jedenfall wieder dabei sein danke für die tolle fahrt

Dietmar Kunen

am 19. Mai 2013 um 10:36 Uhr

Sehr geehrtes Westfalendanpfteam. Die Lok der Br 03 10 und 01 10waren viele Jahre im Bw Hagen-Eck beheimatet.Für einen Westfalendampfzug auf der landschaftlich schönen wie auch steigungsreichen Ruhr-Sieg-Strecke Hagen-Siegen-Dillenburg bieten sich die beiden Lok gerade zu an.Bitte sehen Sie für zukünftige Fahrten dieses als Vorschlag an. Ein schönes Pfingstfest wünscht Ihnen Dietmar Kunen aus Plettenberg an der Ruhr-Sieg-Strecke!

Karl Tödtmann

am 18. Mai 2013 um 20:01 Uhr

Hallo, Eisenbahner, die Fahrt von Löhne nach Borkum und zurück am 11. 05. 2013 war ein unvergessliches Erlebnis. Zwar war die Überfahrt nach Borkum und der Aufenthalt auf der Insel für mich als alten Hochseesegler weitgehend uninteressant, aber die Möglichkeit, tolle Maschinen wie die 01 und die 03 aus nächster Nähe in Aktion erleben und fotografieren zu können: einfach klasse. Da geht das Herz eines alten Ingenieurs auf beim Anblick (und bei den Geräuschen) unmittelbar greifbarer Technik! Ich danke Ihnen vielmals! Herzliche Grüße Karl Tödtmann

Josef Hall

am 17. Mai 2013 um 10:57 Uhr

Hallo Westfalendampfer! Die Fahrt nach Hamburg am 9.5.2013 war wieder ganz toll.vor allem die Leistung von der 01 1066 hat mich begeistert. Ein Wort der kretik, unzwar die Toiletten sind nicht sauber. sonst war alles große Klasse

Kommentar: Die Toiletten werden vor und während der Fahrt gereinigt. Ein "Westfalendampfer" geht pausenlos durch den Zug um die Toiletten zu kontrollieren und zu reinigen. Dennoch kann es bei 23 Toiletten im Zug immer einmal passieren, dass eine Toilette vorübergehend nicht sauber ist. Dies bitten wir zu entschuldigen.

Simon Fontaine

am 13. Mai 2013 um 22:06 Uhr

Hallo,Ihr lieben Westfalendampfer! Die Fahrt nach Emden/Borkum hatte wieder etwas besonderes. Ein Hingucker war natürlich die etwas "abgerockt" erscheinende 011066,die aber mehr als in einem guten Zustand ist. Mein Kumpel hat mich mehrmals gefragt,ob da nicht Irgendwas nachschiebt. :-)) Auf Borkum hat sich dann die gleichnamige Lok geräuschvoll in Bewegung gesetzt. An diesem Punkt viele Grüße an Torsten Zirpel! Tja, auf Borkum war dann gemütlich Kaffee trinken angesagt,denn das Wetter war mehr als bescheiden. Beim Anlegen mit der Fähre hat 011066 schon den Zug bereitgestellt und so ging es leider mal viel zu schnell Nachhause. Viele Grüße auch nochmal an Ully Hähn und an Heike Lührmann,die uns die Fahrkarten noch ermöglichte. Viele Grüße und bis bald!

G. Lüdecke

am 13. Mai 2013 um 17:24 Uhr

Die Fahrt am 11. Mai nach Borkum war wirklich Spitze, die Dampfloks gaben ihr Bestes, der Zug überpünktlich und für das ab Mittag regnerische und kühle Wetter kann keiner etwas. Aber weniger ist manchmal auch mehr, über 800 Gäste und 13 Wagen sind m. E. doch etwas zuviel, insbesondere dann, wenn auf der Rückfahrt nur für gut 500 Leute Innensitzplätze auf dem Fährschiff waren und der Rest über 2 Stunden im Stehen verbringen musste, weil es darußen einfach nicht auszuhalten war. Ich zahle gerne für eine solch schöne Fahrt etwas mehr, erwarte dann aber auch immer einen Sitzplatz. Dennoch möchte ich allen Beteiligten meinen höchsten Dank für die Organisation und Durchführung aussprechen und hoffe auf weitere Highllights dieser Art.

Peter Gerber

am 13. Mai 2013 um 16:43 Uhr

Ein Herzliches Dankeschön an das Team von Westfalendampf. Ein wunderschöner Tag mit viel Dampf von der 031010 und 011066 zum Hafengeburtstag in Hamburg. Wie immer eine ganz tolle Fahrt und viel Stimmung im Tanzwagen!

Dieter Armborst

am 13. Mai 2013 um 11:51 Uhr

Hallo Westfalendampf, die Fahrt nach Hamburg vom Eisenbahnerischen erste Sahne! 03 1010 und erst recht 01 1066 liefen wie Nähmaschinen! Allerdings: Sehr nervtötend war die permanente Beschallung mit übelster Schlagermusik in fetter Lautstärke. Lautsprecher im Abteil ließ sich zwar abstellen, doch dann dröhnte es aus dem Gang nahezu ungedämft hinein, das insgesamt fast 12 Stunden. Freundliche Bitte im Barwagen brachte auch nur kurz Besserung. Wie schade bei einer sonst tollen Fahrt!

Walter Kaiser

am 12. Mai 2013 um 17:26 Uhr

Danke für die gelungene Fahrt am 9. Mai nach HH; gut das es "Westfalendampf" gibt. Bis auf ein Neues!

Reinhold Brockamp

am 12. Mai 2013 um 12:02 Uhr

Hallo Westfalendampf ! Es war eine wunderschöne Reise bei gutem Wetter mit alter und gepflegter Technik und viel Dampf und netten Gästen im Abteil nach Hamburg zum Hafenfest .Beeindruckend war die Einfahrt in den Hbf. Hamburg , wo sich Alt und Neu begegneten . Danke an die ganze Manschaft und der super Orginisation.

D.kunen

am 12. Mai 2013 um 12:01 Uhr

Fam. Horn ,Behnke und Kunen bedanken sich für die hervorragende Fahrt nach Hamburg am 9.5.2013.Es war alles gut Organisiert. Den Lokpersonalen von 03 1010 und 01 1066 gilt große Hochachtung für das Führen dieses schweren Zuges bei den heutigen Rahmenbedingungen.Die "alte" eisenbahn ist eben was besonderes !

Gerhard Piepenstock

am 11. Mai 2013 um 13:15 Uhr

Möchte mich recht herzlich bei allen Beteiligten für die tolle Fahrt nach Hamburg bedanken. War eine wirklich gelungene Fahrt. Werde wohl bald mal wieder mitfahren.

D.Kunen

am 11. Mai 2013 um 09:42 Uhr

Danke an das Westfalendampfteam für die schöne Fahrt am 9.5.2013 nach Hamburg.Große Hochachtung für die Lokpersonale der03 1010 und 01 1066.König Dampf hat auf eindrucksvoller Weise gezeigt,daß er es noch kann,einen 600to Schnellzug auf der legendären Rollbahn planmäsig zu befördern.Das war ganz große Eisenbahn!!! Annegret und Dietmar Kunen aus Plettenberg.

Petra und Werner aus Lette

am 11. Mai 2013 um 00:05 Uhr

Hallo Westfalendampf!!!!! Eine wunderschöne Hamburgfahrt bleibt uns in Erinnerung. Einen besonderen Dank an alle Organisatoren und die Frühaufsteher für die Vorbereitung der Fahrt. Ihr habt alles super im Griff gehabt. Wir sehen uns.......

Dietmar Bauer

am 10. Mai 2013 um 16:17 Uhr

Hallo Westfalendampfteam, die gestrige Fahrt nach Hamburg war einfach nur toll. Ein herzliches Dankeschön an die vielen Helfer, die wirklich einiges geleistet haben und dabei auch noch freundlich waren. Schade nur, dass wir erst so spät auf euch aufmerksam geworden sind. Aber jetzt sind wir auf den Geschmack gekommen und das war nicht die letzte Fahrt. Nochmal ein herzliches Dankeschön und viel Grüße an das gesamte Team aus Hamm.

Ludger Radtke

am 10. Mai 2013 um 13:01 Uhr

Hallo Westfalendampf! Eine Super Organisierte und tolle Fahrt ging gestern zu Ende! Respekt den Organisatoren! Tolles Wetter, super Stimmung im Zug, klasse Lok und super Hafenparade...einfach alles gelungen...Hoffe auch auf diesem Wege, das alle zukünftigen Fahrten ausverkauft sein werden und man auch wieder viele nette Eisenbahnenthusiasten kennenlernen kann und auch viel Spaß zusammen haben kann...Danke aus Bersenbrück und Gruß an Münster, Menden und Stuttgart :-)

jochen Hänel

am 10. Mai 2013 um 07:37 Uhr

Hallo Westfalendampf-Team, die Fahrt gestern nach HH zum Hafenfest war ein Erlebnis! Die Personale auf den Loks und im Zug waren bestens organisiert und selten war ein ganzer Dampftag so gut in der Zeit. Wetter, Stimmung, die modernen und historischen Schiffe bei der Einlaufparade, einfach Spitze. Vielen Dank aus dem Sauerland und allzeit Kohle auf dem Rost! JH

Norbert Steinkamp

am 10. Mai 2013 um 01:39 Uhr

Wer hatte denn die Idee, der 01 1066 auf der Rollbahnfahrt die aufgemalte '68er Osnabrück-Gedenkloknummer zu verpassen? Nette Aktion :-) Jetzt braucht bei der nächsten Fahrt nur noch der zweite Tender gegen den Oberhausener Wasserpostwagen eingewechselt zu werden, dann ist die Illusion von vor 45 Jahren so gut wie perfekt ... Grüße, Norbert

In das Gästebuch eintragen

Name *

Ihr Eintrag *

Impressionen

© 2017 Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf - Alle Angaben ohne Gewähr - 2.877.839 Besucher